3-Tage-Programm zum Kirchengeburtstag

Das Pfingstfest als Geburtstag der Kirche Christi beging die Gemeinde Greiz mit einem umfassenden Programm und schönen Begegnungen, besonderen Gottesdiensten, Musik, gemeinsame Arbeit und Naturerlebnissen.

Nicht nur das sonnige Wetter hat dazu beigetragen, dass das Pfingstfest im Jahr 2018 für die Gemeinde ein Höhepunkt im Kirchenjahr war. Wie von der ersten Gemeinde in Jerusalem berichtet, blieben Sie alle einmütig beieinander. Das praktizierte die Gemeinde in Greiz in diesen Tagen bei den vielen Gemeinschaftsangeboten.

Pflege Kirchengarten:  Am Samstagvormittag trafen sich einige, um das Kirchengrundstück, bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr, in Ordnung zu bringen. Die Rasen- und Pflanzflächen, besonders in den Hanglagen galt es zu pflegen, aber auch die Flächen um das Kirchengebäude herum.

Jugendsamstag im Kirchenbezirk:  Die Jugend war ab dem Nachmittag, gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Kirchenbezirk Plauen zu dem Jugendsamstag nach Hermsdorf eingeladen (siehe Bericht)

Bläser-Gottesdienst am Pfingstsonntag:  Die Bläsergruppe aus den Gemeinden Greiz und Plauen gestaltete den Höhepunkt des Pfingstfestes, den Gottesdienst am Pfingstsonntag. Vor, während und nach dem Gottesdienst erschall beeindruckende Musik im Kirchenraum. Es war nicht nur ein Geisteswind, sondern ein musikalischer Sturm, der durch die Reihen zog.

Gemeindebrunch: Fast alle Gottesdienstbesucher, auch die anwesenden Gäste, blieben anschließend einmütig beieinander um gemeinsam das vorbereitete „Mittagsmahl“ im Garten und in den Räumlichkeiten des Gemeindezentrums zu genießen. Von den Suppen und den Salaten sowie den Rostbratwürsten, dem Kuchen und den Desserts wurden alle satt. Dazu erklang nochmals zünftige Blasmusik im Kirchengarten, die mit viel Applaus honoriert wurde.

Frühlingsmusik im Altenheim:  Das vielköpfige Bläserensemble wurde am Nachmittag bereits von den Bewohnern im Senioren- und Pflegeheim „Haus Kolin“ erwartet. Dort erklangen zur Freude der Bewohner Frühlingslieder und bekannte christliche Lieder, wie „Welch ein Freund ist unser Jesus“. Viel Applaus erhielten die Musikanten von den Etagenbalkonen und den Bewohnern, die auf dem Vorplatz der beschwingten Musik lauschten.

Fahrradtour am Pfingstmontag:  Den Abschluss der Feiertage bildete eine Fahrradtour durch das in Greiz endende romantische Göltzschtal. Ziel war eine Mühle in Lengenfeld, denn es war der 25. Deutsche Mühlentag. Nach der Rückkehr hatten die Radler eine Strecke von weit über 40 km und einige 100 Höhenmeter in den Beinen. Alle betonten beim Abschied nehmen, dass es trotz der Anstrengungen ein wunderschöner Tag war.

Ein ereignisreiches Geburtstagswochenende der Kirche Christi war dieses Pfingstfest.